Auberginen-Bowl mit rotem Reis & Limette

Bei diesen hochsommerlichen Temperaturen steht mein Essen mehr im Kühlschrank als auf dem Herd, als große Freundin von Salaten, Sorbets und Nicecreams. Aber wenn ich Mittags schon einen großen Teller Rohkost hatte, bin ich am Abend eher für eine dieser super-praktischen Gemüse-Bowls, bei denen hineinkommt, was gerade da ist.- Was in diesem Fall gar nicht so wenig war und außerdem eine gute Gelegenheit, endlich den roten Reis auszuprobieren. Er wird in der Camargue auf tonhaltiger Erde angebaut, die ihm die typische rote Farbe gibt und erinnert an Wildreis mit seinem nussigen Geschmack. Dazu passt hervorragend die Aubergine mit ihrer weichen Konsistenz.

Bei den unterschiedlichen Garzeiten kommt es auf gute Planung an. Deshalb den Reis zuerst, der eine halbe Stunde braucht bis er gar ist, dann die Aubergine, die gesalzen erst mal eine kleine Pause hat. Das restliche Gemüse waschen, putzen, schneiden und ab in die Pfanne…

Eine scharfe Tomatensoße, die am Schluß untergerührt wird, rundet das Gericht perfekt ab. Etwas Sesam, frische Petersilie und ein paar Tropfen Limettensaft darüber und … Fertig!

Am besten bei diesen sommerlichen Temperaturen lauwarm essen. Gemütlich auf dem Balkon oder der Terrasse, mit einem kühlen Gläschen Wein…

Und jetzt geht das Rezept noch rüber zu  Season your Kitchen das “CookieandStyle”  und “BissenfürsGewissen” ins Leben gerufen haben. Im Mai stehen Mangold, Minze und Melanzani (Aubergine) auf dem Küchenzettels und ich habe es gerade mal eben so geschafft : )

Lasst es Euch schmecken…

eure Billa

(Visited 286 times, 1 visits today)

4 Kommentare

  1. cookingCatrin 1. Juni 2017 at 22:04

    Tolles Rezept – erinnert mich an Auberginen a la Parmigana – schaut aber viel besser und vor allem moderner aus!

    Danke für die schöne Rezeptidee!

    Lasse dir liebe Grüße aus dem Süden da!
    Catrin von http://www.cookingcatrin.at/

    Antwort
    1. Billa 7. Juni 2017 at 14:01

      Freut mich, dass Dir das Rezept gefällt. An Auberginen a la Parmigana hatte ich gar nicht gedacht,- aber jetzt wo du es sagst : )
      LG Billa

      Antwort
  2. Simone S. 6. Juni 2017 at 14:04

    sehr sehr lecker, vielen Dank für das Rezept. Die Limette gibt dem Ganzen eine wunderbare Frische. Koche ich wieder.

    Beste Grüße
    Simone

    Antwort
    1. Billa 7. Juni 2017 at 14:02

      Wie schön, dass es Dir auch geschmeckt hat! Genau,- die Limette ist das berühmte Tüpfelchen auf dem i : )

      LG Billa

      Antwort

Deine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.