Beeren-Smoothie… für den kleinen Hunger & Durst

Zu heiß, keine Lust auf feste Nahrung und ihr wollt nur noch was trinken? Zu faul, um die unzähligen und bald überreifen Beeren zu verarbeiten? Dann einfach alles in einen Mixer schmeißen und pürieren. Am besten mit Kokosjoghurt und Haferflocken, dann kommt auch nicht gleich wieder der kleine Hunger.

Wusstet Ihr eigentlich, was für Powerpakete die kleinen Beeren sind? Heidelbeeren z. Bsp. haben ihre guten Eigenschaften dem pflanzlichen Farbstoff Myrtillin zu verdanken. Dieser neutralisiert freie Radikale und soll damit Krebs- und Herzerkrankungen vorbeugen. Durch die reichlich vorhandenen Vitamine C und E wird Kollagen produziert…Eine Superpower gegen Hautalterung. Von den Blutdruckregulierenden und entzündungshemmenden Wirkungen ganz zu schweigen. Überzeugt?

Und am besten schmeckt der Smoothie natürlich kalt aus dem Kühlschrank. Die ganz Eiligen können aber beim pürieren ein paar Eiswürfel dazu geben, daß hat den gleichen Effekt. Oder einfrieren und dann als eine Art Sorbet genießen.

 

Lasst es Euch schmecken…

Es grüßt euch die Billa

(Visited 47 times, 1 visits today)

Deine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.