Archetypus No.4

Was würde ich nur ohne den kleinen Schwarzen machen? Damit ist kein Espresso gemeint, obwohl der mir auch manchmal über den Tag hilft, sondern der unverzichtbare, klassische und gut geschnittene schwarze Blazer. Wenn gar nichts geht,- der geht immer. Zu Jeans, zu Röcken, mit schlichtem Shirt und dekorativen Schal, zu hohen Hacken… fertig!
Ich besitze mittlerweile drei von diesen guten Stücken, wovon sich zwei altersbedingt in nicht mehr tageslichttauglichem Zustand befinden. Zeit, sich mal wieder umzuschauen.
Die besten habe ich immer gefunden, wenn ich sie gar nicht gesucht habe. Das gilt allerdings für die meisten meiner Kleidungsstücke: man zieht mit dem dringenden Wunsch los, sich ein paar neue Winterstiefel zu kaufen und kommt mit einem tollen, neuen Schal nach Hause. Geht es euch auch so?

Katie und der schwarze Blazer

 

(Visited 31 times, 1 visits today)

2 Kommentare

  1. stefi_licious :) 7. November 2012 at 7:35

    oh ja! das kenne ich! letzten samstag zog ich aus, eine neue brille zu kaufen. daraus wurde nix – nach hause kam ich mit neuen jeans und einem schal. *lach*
    und wo du es gerade erwähnst… den schwarzen blazer könnte ich auch mal wieder hervor kramen. 🙂

  2. Yna 7. November 2012 at 8:06

    Ich halte mich da ganz an die liebe Stefi. Und, richtig, ich habe ja auch einen schwarzen Blazer. Auch wenn der ein paar Nadelstreifen hat…. LG Yna

Deine Nachricht