Dip Dip, hurra!

Heute beim „MyMondayMhhhhhh“ von Noz gibt es meine Dips vom letzten Vegan Wednesday. Die passen nicht nur zu den Kartoffelwedges, sondern fast zu jedem Gemüse. Angeregt wurde ich wieder mal von der tollen Zeitschrift Slowly Veggie,- das Möhrenhummus mit Ofengemüse hat es mir angetan,- aber ich muss ja immer variieren und es gelingt mir nie, exakt nach Plan zu kochen,- irgendwas fehlt gerade, mag ich nicht oder etwas anderes muss unbedingt dazu. Geht euch das auch so?

 

(Visited 54 times, 1 visits today)

6 Kommentare

  1. Nini 20. Mai 2013 at 10:07

    Oh ja, das geht mir ganz oft so. Bei mir schmeckt nie was genau wie beim letzten Mal. Aber es ist ja gut, wenn man merkt dass etwas von Hand und nicht von der Industrie hergestellt wurde und nicht immer alles gleich schmeckt.

    LG,

    Nini

  2. Yna 20. Mai 2013 at 11:14

    Hmm, sieht das wieder lecker aus. Ist das vielleicht so eine Art Nervennahrung? Die könnte ich jetzt gerade gut gebrauchen. Sitze wieder an einem Job für meinen Lieblingskunden 🙂 Lieben Gruß, die Yna

  3. noz! 20. Mai 2013 at 17:51

    Hah, wie cool Avocadodip wollt ich sowieso mal machen, die Avocado wartet schon 🙂

    Vielen Dank für´s Teilen & liebe Grüße

    Katja

  4. zucker ruebchen 20. Mai 2013 at 18:35

    Den mit den Karotten und Kichererbsen muss ich mal ausprobieren! Wedges essen wir alle sehr gerne. Liebe Grüße Jennifer

  5. Judika 20. Mai 2013 at 21:33

    ich koche immer bi mal daumen, genau das macht den guten geschmack aus…
    Kichererbsen, damit habe ich einmal schlechte Erfahrungen gemacht, wird Zeit die mal wieder zu probieren, danke für die Inspiration
    herzlich Judika

Deine Nachricht