Paprikasüppchen und mehr…

wird gesammelt bei twoodledrum.
Ein Rezept für ein leckeres und schnelles Paprikasüppchen habe ich für euch.
Und an dem grünen Spargel und den Erdbeeren kam ich einfach nicht vorbei. Die Erdbeeren haben sich beim Spargel mit einer kleinen Statistenrolle zufrieden geben müssen,- aber das erdbeerrot musste einfach dazu! Neu entdeckt für mein Frühstück habe ich die Kokoschips. Schmecken super zum Chrunchymüsli.
Ich bin schon auf eure Ideen diese Woche gespannt!

 

Ach,-und natürlich könnt ihr noch ein Schäumchen aus Mandelmus, Wasser und etwas Salz anrühren und darüber geben…

(Visited 118 times, 1 visits today)

5 Kommentare

  1. Nini 10. Mai 2013 at 6:26

    Auch wenn es von der Saison her bei mir noch ein bisschen warten muss, das Paprikasüppchen nehme ich wieder gerne. Danke immer für deine tollen Rezepte! Deine Fotos sind immer sehr einladend und inspirierend. Schmecken die Erdbeeren denn schon? Ich schwänzel da auch schon seit 14 Tagen drumrum.

    LG,

    Nini

    Antwort
  2. Frau S. 11. Mai 2013 at 9:37

    Feldsalat mit Tomaten, Avocado und Sesam ist ja so was von lecker. Wenn ich Dein Foto dazu sehe, läuft mir trotz üppigem Frühstück schon wieder das Wasser im Mund zusammen. Das könnte ich jeden Tag essen. Liebe Grüße

    Antwort
  3. CH 11. Mai 2013 at 12:28

    Soooo bunte Bilder immer bei dir 🙂 Toll. Die machen richtig Lust auf Sommer 🙂
    Liebe Grüße
    Carola

    Antwort
  4. Simone 13. Mai 2013 at 8:57

    Sehr, sehr tolle Bilder! Und der Salat sieht einfach nur lecker aus!
    Ich hab dieses Jahr noch gar keine Erdbeeren gegessen und Spargel auch erst einmal. Das muss ich dringend ändern!
    lg Simone

    Antwort
  5. Rebekka 13. Mai 2013 at 13:10

    Ich mag Suppen und ganz oft sind die bei uns auch vegan. Die Suppe oben sieht sehr appetitanregend aus – ich habe gerade ein leider zu kleine Portion der superleckeren Spargel-Brennnesselsuppe vom Wochenende gegessen. Dein Salat sieht köstlich aus. Hätte ich nicht gerade vorhin erst gegessen, würde ich wahrscheinlich sabbern. Und heute Abend schiebe ich ein Körnermischung zum Rösten in den Backofen. LG

    Antwort

Deine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.