What’s in my bag?

Hah, da hat mich die Frau Schulz eiskalt erwischt und bei der Aktion „What’s in my bag?“ getaggt.
Ich gebe zu, ich finde die Taschen anderer immer sehr spannend. Meine ist Modell Futterbeutel: Sehr geräumig, fahrradtauglich und optisch anpassungsfähig. Das muss sie auch sein, denn ich habe immer nur eine Alltagstasche, die so lange geschleppt wird, bis sie auseinander fällt.
Und ich wundere mich schon, mit wie wenig manche auskommen und wie viel andere mit sich herum schleppen. Ich liege natürlich in der goldenen Mitte und habe nur das ALLERNOTWENDIGSTE mit, was frau so braucht. Nicht mehr und nicht weniger. Davon könnt ihr euch hier überzeugen…


1. Portemonnaie, das Zweite. Denn als das erste in Rot das Zeitliche segnete, habe ich das bewährte Modell in grün als Ersatz kaufen.
2. Handcreme von L’Occitane und Lipgloss von Korres
3. Im Täschen geschützt, das Handy, das immer klingelt, wenn ich gerade an der Kasse das
Kleingeld heraus krame.
4. Das Schlüsseltäschen, das auch mal ein bisschen Geld beherbergen kann und die Münze
für den Einkaufswagen
5. Ein Bonbon ungekannter Herkunft
6. Die unvermeintlichen Taschentücher zum Schuhe polieren, Fahrradsattel trockenreiben
7. kleines selbstbedrucktes Moleskineheftchen und Bleistift für plötzliche Eingebungen, zum
Notieren wichtiger Blogadressen und Termine.
8. Mobiles Musikcenter, das ab und zu mal aktualisiert wird


Nicht mit aufs Bild geschafft haben es:
– der Stoffbeutel, mit dem ich spontan den Sack Kartoffeln und die 2 Wassermelonen auf
dem Fahrrad nach Hause wuchten kann
– die Sonnenbrille, die nur ein selten Gastspiel in dieser Tasche gibt
– und last, but not least: Die Nuss- und Fruchtriegel gegen den kleinen Hunger

Ausgelöst hat die ganze Aktion die Kathrin von Ein bisschen vegan
Und in welche Tasche möchte ich mal schauen?
Da fällt mir gleich die Yna ein. Auch wenn wir uns oft sehn, in ihre Tasche hat sie mich noch nicht gucken lassen. Und ob die Frau S. uns wohl einen Blick gewährt? Freuen würde es mich.

(Visited 49 times, 1 visits today)

7 Kommentare

  1. Yna 29. August 2013 at 12:50

    Das willst du nicht wirklich wissen, oder? Mal sehen, wann ich es schaffe. Du weißt ja, Queen Mum kommt heute und morgen geht es nach München 🙂 LG Yna

    Antwort
    1. Billa 29. August 2013 at 14:38

      Ich erinnere dich nächste Woche daran! Ganz bestimmt. Viel Spaß in München…
      LG Billa

      Antwort
  2. Jessi 29. August 2013 at 14:59

    Das Bild wo du dich selbstfotografierst, find ich cool! *g*
    (selbstgeschossene Bilder find ich sonst oft bißchen albern, aber immer den Mann fragen "mach mal ein Foto" will man ja auch nicht, von daher gibts nicht so oft Bilder von mir…vielleicht versuch ichs demnächst mal mit "deiner Technik" )

    Deine Tasche ist super geräumig…verzweifelst du da nicht manchmal beim suchen?
    Mir ist es schon öfter was verzweifelt gesucht und nicht gefunden und am ende wars doch in der Tasche *g*
    Gefundenes Fressen zum Lästern für meinen Mann 😉

    Grüßle, Jessi

    Antwort
  3. Kristina Schulz 30. August 2013 at 10:52

    Ihr Lieben,

    ich habe zusätzlich zu den offensichtlich für Frauen "üblichen" Dinge immer einen USB-Stick, sämtliche Bonusgutscheine, die einem so zugeschickt werden, ein Visitenkartenetui mit dazugehörigen Visitenkarten, mein geliebtes rotes Schminktäschchen und einen kleinen Zollstock (zum Messen der inneren Beinlänge von Jeans, weil ich mich nicht mehr auf das Urteil einer Verkäuferin verlasse)dabei.

    Wer einen Blick in meine Tasche werfen möchte, darf mich gerne besuchen – liebe Grüße und ein sonniges Wochenende,

    Kristina

    Antwort
  4. Frau S. 4. September 2013 at 17:48

    Uiuiui, jetzt hast Du mich aber kalt erwischt ;o) Den Blick in meine Tasche muss ich aufgrund akuten Zeitmangels erst noch ein bisschen aufschieben. Aber ich werde ihn auf jeden Fall nachreichen.

    Den Stoffbeutel für mögliche Einkäufe direkt in der Tasche dabei zu haben ist eine sehr gute Idee. Liebe Grüße

    Antwort
  5. Frau Schulz 5. September 2013 at 10:23

    Ach, wie cool – ich komme erst jetzt dazu, deinen Tascheninhalt zu kommentieren, bewundert habe ich ihn bereits vergangenes Wochenende.
    Ich finde deine Tasche total schön, praktisch und vor allem alltgastauglich – meine müssen nämlich auch immer radfahrtauglich sein, daher scheiden gewisse Alltagsbegleiter einfach direkt aus.
    Das verlorene Bonbon hat mich gerade zum Lachen gebracht, meinen gesammelten Müll inkl. diverser Bonbons, Zettel, etc. habe ich nämlich ganz einfach verschwiegen.. 😉

    Alles Liebe und danke fürs Mitmachen,
    Frau Schulz

    Antwort

Deine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.