DIY No.2: 15-Minuten-Marzipanplätzchen

Hier ist das zweite Do-it-yourself von Ynas und Billas Xmas-Projekt.
Und wie ihr es von mir kennt, kommt es aus der Küche: Super einfache und sehr leckere Plätzchen, besonders für die Freunde des Marzipans. Schön verpackt (dazu kommen wir später) ein feines Geschenk für die nette Nachbarin. Erfreulicherweise auch noch Gluten- und Lactosefrei. Also ran an die Plätzchen…

marzipanplaetzchen2

Das Rezept war auch letzte Woche hier im Weihnachts-emag von „adailyperfectmoment“ zu sehen. Beim MyMondayMhhhhhh! von Glücksmomente findet ihr mehr vorweihnachtliche Leckereien.

Und morgen gibt es bei Yna wieder eine feine Weihnachtsbastelei…

(Visited 201 times, 1 visits today)

13 Kommentare

  1. Suseinorge 2. Dezember 2013 at 8:42

    Uih! Lecker! Ich liebe Marzipan!
    Danke fürs Teilen!
    Liebe Grüße
    Suse

    Antwort
  2. HellaS 2. Dezember 2013 at 9:17

    Kekse mit Marzipan *schmelz* 🙂
    Rezept gemopst!

    Süße Grüße
    Hella

    Antwort
  3. Trollblume 2. Dezember 2013 at 11:56

    Marzipan mag ich sehr. Ei-Ersatz habe ich schon gehört, aber noch nie danach geschaut. Ist das ein Pulver?
    Liebe Grüße!

    Antwort
    1. Billa 2. Dezember 2013 at 13:44

      Richtig. Ich verwende ein Pulver, das mit Wasser angerührt wird. Klappt super.
      LG Billa

      Antwort
  4. Polyxena1981 2. Dezember 2013 at 11:57

    Oh wie lecker, Marzipan ist DIE Sünde… 😉

    Liebste Grüße zu dir 🙂

    Antwort
  5. mickey 2. Dezember 2013 at 19:35

    mhhhhhhhh, lecker. ich liebe marzipan…..*schmatz*
    lg mickey

    Antwort
  6. daslebenfindetheutestatt 2. Dezember 2013 at 20:59

    Danke, für das tolle Rezept.
    Wird auf jeden Fall ausprobiert. Marzipan gehört für mich zur Weihnachtszeit.
    LG Andrea

    Antwort
  7. Krimserei 3. Dezember 2013 at 17:17

    Marzipan und 15 MInuten! Eine perfekte Kombination 🙂
    Liebe Grüße
    Angela

    Antwort
  8. Frau S. 4. Dezember 2013 at 8:23

    Das klingt wie eine schnell gezauberte Leckerei. Ich bin begeistert und sende liebe Grüße

    Antwort
  9. Monika Glasbeuger 10. Dezember 2013 at 10:38

    Ach wie schön der Winter ist wieder da und all seine tollen Sachen. Nämlich das Plätzchen und Kekse packen so wie das Skifahren im leogang skigebiet und das Eislaufen auf zugefrorenen Teichen. Wie super doch diese Zeit ist und dann lese ich hier noch so ein schmackhaftes Rezept einfach zuuu gut. Da werd ich gleich mal ordentlich backen und einpacken für den Urlaub hier 🙂
    Lg, Monika

    Antwort
  10. Yvonne 30. Januar 2014 at 10:32

    Mmmhhhh, das sieht einfach zu gut aus 🙂 Der Winter ist und bleibt einfach meine Lieblingsjahreszeit, allein wegen den ganzen Leckerein und ganz abgesehen vom Winterurlaub etwa in Saalbach Hinterglemm, verzaubert mich der Winter immer wieder.

    Antwort
  11. Christina 17. November 2019 at 16:03

    Ich weiß nicht, was ich falsch gemacht habe, aber bei mir sind sie ganz flach zerlaufen und waren auch nach 12 Minuten noch ganz hell und nicht fertig. Schade.
    Außerdem waren sie mir viel zu süß, aber das ist ja Geschmackssache.

    Antwort
    1. Billa 17. November 2019 at 17:20

      Hallo Christina,
      es tut mir leid, daß das nicht geklappt hat. Letzte Woche habe ich meine Cantuccini gebacken, die ich schon 100mal gemacht habe… und sie sind auch zerlaufen. Manchmal ist es zum Verzweifeln, was so rätselhaftes im Backuniversum passiert. Leider kann ich aus der Ferne auch nicht sagen woran es lag. Aber bei einem Blick auf die Zuckermenge würde ich sagen, daß ich heute deutlich weniger nehmen würde, da das Marzipan ja schon Süße hat. Wenn ich mal Zeit habe das Rezept zu aktualisieren, lasse ich es dich wissen.

      Liebe Grüße von der
      Billa

      Antwort

Deine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.