Mhhhhhh…Thymian-Kekse

Heute habe ich ein besonderes Rezept: Ganz fein und sehr knusprig mit einem Hauch von Thymian. Wer Thymian nicht mag, nimmt Rosmarin. Und wie bekommt man den feinen Kräutergeschmack in den Keks? Dazu einfach (Alsan-) Butter schmelzen und mit Kräutern etwas ziehen lassen. Wenn die Butter wieder fest ist, wird sie mit einem Mürbeteig verarbeitet.

 

Meinen Keksstempel habe ich ganz hinten in der Küchenschublade gefunden und gleich bei der Gelegenheit eingesetzt. Also wenn man weiß, was da steht, kann man es auch lesen…

(Visited 110 times, 1 visits today)

3 Kommentare

  1. Marion Lukas 10. März 2014 at 7:05

    Hey, die Idee mit der geschmolzenen Butter ist ja cool, ich werde die Kekse bestimmt in dieser Woche mal ausprobieren. Danke für dein Rezept:o)
    Herzliche Grüsse von Marion

    Antwort
  2. stefi b. 10. März 2014 at 12:29

    boah, wie lecker! das klingt ja prima! das macht sich bestimmt auch auf der nächsten party als snack gut!
    herzliche grüße
    die frau s.

    Antwort

Deine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.