Reishunger No.1

Was habe ich mich gefreut, als mich neulich (es war im Februar, hüstel), die Jungs von Reishunger anfragten, ob ich nicht Lust hätte, ihre Kennenlern-Box zu testen. Wow, keine Frage, aber gerne!

Ich kenn‘ sie ja schon länger. Also nicht persönlich. Aber die tollen Verpackungen sind mir sofort ins Auge gefallen und haben mein Designerherz höher schlagen lassen. Und dann auch noch 100% sortenreiner Reis und fast alles in Bio-Qualität (Könnt‘ ihr auf der eben-falls sehr gelungenen Homepage nachlesen). Und nachdem die letzten 2 Monate das Leben viele Baustellen für mich hatte, komme ich erst jetzt dazu, meinen Reishunger zu stillen.

Zuerst habe ich mich mal an die fast fertige Minestrone und das Risotto heran gewagt. Aber alles nur in einen Topf mit Wasser geben und Köcheln lassen, ist mir nicht gelungen. Das Köcheln lassen schon, aber als Frischkost-Köchin musste ich da noch was reinschneiden. Sorry Jungs, tut mir echt leid. Da lagen noch eine halbe Zucchini, 1 Karotte und ein paar Champignons im Kühlschrank rum. Und die mussten in die Minestrone.

Und auch das Risotto kam nicht einfach so davon: Schwupps, waren da ein paar klitzekleine braune Champignons mit rein gefallen und ein getrocknetes Tomätchen. Und zur Krönung kam eine Prise meines neuen Lime, Koriander&Chilli-Salzes darüber. Lecker war’s und Rucki-Zucki weg. Für 2 Portionen sind die Beutel berechnet. Das macht den hungrigsten Esser papasatt! Uns Dreien hat es auf jeden Fall geschmeckt!

Und demnächst dann bei Reishunger#2 meine eigenen Kreationen mit Basmati, Jasmin & Co. Wann habt ihr den Hunger auf Reis und gibt es ein Lieblingsrezept?

(Visited 13 times, 1 visits today)

2 Kommentare

  1. Marion Lukas 30. April 2014 at 9:25

    WOW sieht ja total lecker aus, was auf den tellern ist, ehm, war natürlich:-)
    Die Verpackungen sind in der Tat der absolute Hit. Toller Post überhaupt! Herzliche Grüsse von Marion

    Antwort
  2. Squirrel of Nom 30. April 2014 at 19:43

    Oh cool! Ich liebe Reis. Wir haben seit Kurzem einen Reiskocher und das sorgt dafür, dass ich noch mehr davon esse. 🙂
    Am liebsten esse ich meinen Reis im Sushi, aber so ein toller Jasminreis am Curry ist auch großartig.

    Antwort

Deine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.