Quinoabratlinge… hier geht’s zum Rezept

Diese Bratlinge haben’s in sich, im wahrsten Sinne des Wortes: Quinoa enthält viel hochwertiges Protein, essentielle Aminosäuren.- darunter auch Lysin, das sonst fast nur in Fleisch und Fisch vorkommt. Also ran an den Bratling! Noch ein frischer Salat dazu, etwas Ajvar als Sößchen …und fertig ist das nahrhafte, einfache Hauptgericht.

 

(Puuh, gerade noch geschafft das Rezept vom letzten VeganWednesday wie versprochen zu posten)

(Visited 175 times, 1 visits today)

2 Kommentare

  1. stefi b. 17. Juli 2014 at 11:14

    komisch, quinoa ist bisher total an mir vorbei gegangen…. sollte ich wohl mal ändern, was?
    herzlich grüße
    die frau s.

    Antwort
  2. Katharina W 18. Juli 2014 at 13:09

    So, nun schaffe ich es endlich auch einmal zu kommentieren. Ich LIEBE Bratlinge, also danke für das tolle Rezept 🙂 Schöne Grüße von Katharina

    Antwort

Deine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.