Rosenkohl mit Polentatalern

Was isst der Veganer am Mittwoch? KEINEN Kürbis, egal in welcher Form! (zumindest hier auf BillasWelt). Es gibt ja noch mehr herbstliches Gemüse: Rosenkohl zum Beispiel.
Eine Vitamin-C-Bombe und viel Kalium, Zink und Vitamin K unter der (Blätter-)Haube.

Zusammen mit gebratenen Pfifferlingen und Champignons, kleinen Birnenstückchen und gerösteten Haselnüssen, eine mehr als gelungene Kombination.

Wußtet ihr, das die Haselnüsse zu recht als Nervennahrung gelten, aufgrund ihres hohen Lezithin-Gehaltes? Und damit auch ja keiner hungrig aufsteht, gibt es noch Polenfataler dazu (glutenfrei, wen es interessiert).

Das alles lässt sich in knapp 30 Minuten zubereiten, ist supereinfach zu machen und gibt jede Menge Energie. Haselnuss und Birne waren diese Woche nicht nur beim Mittagessen die Favoriten.

PS. Und wem der Rosenkohl zu „kohlig“ ist: eine Prise Zucker beim Blanchieren soll den Geschmack mildern.

(Visited 65 times, 1 visits today)

2 Kommentare

  1. angie 6. November 2014 at 22:41

    das sieht ja lecker aus!!! danke für das tolle rezept und liebe grüße, angie

    Antwort

Deine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.