Hamburg von Außen… und Hamburg von Innen ; )

Zeit für einen kleinen Reisebericht. Wenn ich schon mal einen Termin in Hamburg habe, dann ist das ja wohl Bitteschön eine schöne Gelegenheit, sich mal wieder ein bisschen in einer der schönsten Städte Deutschlands umzuschauen. Gesagt – Gebucht. Leider hat den besten Ehemann von allen am Vorabend der Reise ein Schnupfenbazillus umgehauen. So durfte ich mich alleine auf den Weg machen…

Und hier meine Tipps: Übernachten günstig, witzig & zentral? Dann ab in die Superbude, St. Pauli. Werde ich beim nächsten Mal gleich wieder buchen. Mein Abendessen habe ich im gemütlich-coolen Backbord eingenommen. Schank- und Speisewirtschaft mit gutbürgerlicher Küche und Gerichte für jede Ernährungsform. Mein Sellerieschnitzel mit Backkartoffeln hätte ich fast nicht geschafft, aber man muss sich auch mal zwingen können, gell? Anschließend konnte mich Herr Max noch zu einem Cupcake überreden : ) Herr Max sagt auch: „Zum Naschen bist du auf der Welt.“ Ach, ja. Recht hat er!

Das Frühstück am nächsten Tag ließ keine Wünsche offen, außerdem machte es richtig Spaß, an der Theke zu sitzen, „Schlürf“-Tee zu trinken und Leute zu gucken. Wer meint, in einem Hostel sitzen nur Studenten, hat sich getäuscht. Beim Einchecken kamen mir ein paar Jungmanager im Anzug entgegen, beim Frühstück saßen Paare mit Baby, Familien mit halbwüchsigen Kindern und Alleinreisende (zwei, eine davon ich).
Dank einer Spontanverabredung mit einer meiner Lieblingsbloggerinnen „HamburgvonInnen“ lernte ich das Törnqvist Pop.up.Café kennen und hatte einen gemütlichen Plausch, bei handaufgebrühtem Kaffee. Danach begann die HamburgRalley: Möglichst viel Sehen in kürzester Zeit,- also Hamburg von Außen ; ) Und da der Mensch nicht nur Laufen und Schauen kann, gab es zum Abschied noch ein Päuschen bei „Joe&Juice„. Hmmmm!
War leider viel zu kurz, aber der nächste Besuch, zusammen mit Kind&Kegel, ist schon geplant. Aber mal alleine war auch nicht so schlecht, ehrlich!

Wenn ihr einen Städtetrip nach Hamburg plant, ist vielleicht was dabei. Ich bin auf jeden Fall immer ganz wild auf Empfehlungen, vor so einer Reise. Da hat schon jemand mal vorgefühlt : )

 

(Visited 43 times, 1 visits today)

5 Kommentare

  1. verena | hamburg von innen | 15. Februar 2016 at 19:22

    Oh, liebe Billa, ich bin wirklich froh, dass unsere Spontanverabredung geklappt hat, schön war es! Und es freut mich natürlich, dass es dir hier in Hamburg so gut gefallen hat! Sag Bescheid, wenn Du wieder da bist, ja?
    Dicke Umarmung!

  2. Yna 15. Februar 2016 at 20:58

    Ach, wie schön. Da wäre ich gerne dabei gewesen… wir waren ja am gleichen Tag da. Aber da war nix mit gucken und Kaffee trinken. Aus dem Zug raus ins Wohnmobil rein und auf die lange Fahrt nach zurück nach Hause. Aber irgendwann möchte ich noch mal hin…. dann weiß ich jetzt wo ich hin muss. Danke für die Tipps 🙂 Lieben Gruß, Yna

  3. Kristina Schulz 16. Februar 2016 at 6:38

    Ich liebe Hamburg und die für mich schönste Stadt Deutschlands ist immer eine Reise wert – danke für die tollen Eindrücke.

    Liebe Grüße aus Koblenz in die Heimat,

    Kristina

  4. stefi licious 16. Februar 2016 at 9:21

    hach – cool! nach hamburg möchte ich auch mal wieder. und am besten jetzt sofort. du hast mir richtig den mund wässerig gemacht. 🙂
    herzliche grüße
    die frau s.

  5. Super Bude 19. Februar 2016 at 13:19

    Hallo liebe Billa,
    ganz lieben Dank für diesen wundervollen Artikel..
    Wir freuen uns wahnsinnig darüber 🙂

    Bis zum nächsten Mal, Grüße aus Hamburg,
    *SB

Deine Nachricht