Winter-Curry

Wahrscheinlich habt ihr im Moment auch nicht besonders viel Zeit oder Lust zu kochen. Aber gegessen werden muss ja! Deshalb komme ich hier mit einem schnellen Curry um die Ecke. Nachdem ihr die Zutaten in den Topf geworfen habt, köchelt es die meiste Zeit vor sich hin und wird immer sämiger und würziger. In der Zwischenzeit schnell noch ein bisschen Reis gekocht und Ruck-zucki-fertig ist das Abendessen.

winter-curry2

Mir ist es tatsächlich gelungen, die Hälfte davon in den nächsten Tag zu retten (Okay, war eigentlich ganz einfach, weil der beste Ehemann von allen nicht da war und selbst ich es nicht schaffe, ein 4-Portionen-Gericht zu verdrücken : )

winter-curry3

Für die Zweitverwertung habe ich den  „Rest“  mit einer halben Dose Kokosmilch aufgegossen und ein bisschen mit roter Currypaste „nachgeschärft“… und fertig war die leckere Suppe.  Was gibt’s bei Euch, wenn mal wenig Zeit zum Kochen ist?

Es grüßt Euch die Billa

 

(Visited 897 times, 1 visits today)

5 Kommentare

  1. Krisi von Excusemebut... 12. Dezember 2016 at 17:08

    Dein Curry sieht köstlich aus! ICh liebe ja Currys, gerne auch im Sommer;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    Antwort
    1. Billa 12. Dezember 2016 at 17:19

      Danke, liebe Krisi, mir geht es genau so: Curry geht immer, genau wie Kuchen : )

      Lg die Billa

      Antwort
  2. Ralf 15. Dezember 2016 at 17:59

    Und wo sind die gehackten Tomaten ?

    Antwort
  3. Billaswelt 15. Dezember 2016 at 22:46

    Uups, vielen Dank für den Hinweis! Die müssen natürlich mit rein und zwar bei Punkt 3, zusammen mit den Süsskartoffeln und den Auberginenstückchen.
    Werde es gleich morgen korrigieren.
    Es grüßt die Billa

    Antwort
  4. Yna 17. Dezember 2016 at 19:04

    Hm, Curry, ich liebe Curry. Am liebsten mit viel Reis. Da kann ich auch auf Fleisch oder Fisch verzichten… dann aber viel knackiges Gemüse :))
    LG Yna

    Antwort

Deine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.