Frühstückchen oder die schnelle Entschleunigung

Alles schnell in die Schüssel geben und dann… langsam, Löffelchen für Löffelchen, den cremigen Kokosjoghurt mit den süßen Beeren und dem knackigen Granola, genießen. Hmmmm, so einfach geht Entschleunigung und das am frühen Morgen!

Wenn Morgens wenig Zeit ist, habe ich einfach keine Lust auf aufwendiges Geschnippel, aber gar nichts essen ist nicht gut für mich und meine Umwelt, da der Gute-Laune-Pegel ganz schnell unter Null sinkt. Und da ich zur morgendlichen Obst-Fraktion gehöre, ist so ein Brötchen auch keine Alternative und schnell schon gar nicht, denn wer schmiert und belegt es? Und vor allen Dingen: Mit was?

Da lobe ich mir den Kokosjoghurt, der ständig im Kühlschrank für solche Gelegenheiten aufgespart wird. Als Sour Cream Ersatz landet er gerne bei den Kartoffeln, aber nur in der “Natur”-Version. Für das Frühstück bevorzuge ich die “Vanille”-Variante.

Das geht so einfach, da braucht es eigentlich kein Rezept, oder? Höchstens für das selbstgemachte Granola von hier. Und außerdem habe ich gleich ein paar Punkte auf dem “Gesunde-Ernährung“-Konto gesammelt : )  Juhuuuu!

Noch mehr Frühstücksideen findet ihr oben auf der Seite im Slider.

Was ist Euer schnelles Frühstückchen?

Die Billa

 

(Visited 104 times, 1 visits today)

1 Kommentar

  1. Cookies&Style 2. Mai 2017 at 7:43

    Mhhhh was für ein tolles Frühstück! Ich muss ja sagen im Moment liebe ich die Kombi Kokos Joghurt und dann noch ein Schuß ungesüßter Mandelmilch in meinen Bowls extrem. Hast du auch schonmal versucht?

    Frische Beeren sollten sowieso in keinem Gericht fehlen, wie ich finden 🙂

    Liebst,
    Ulli

    Antwort

Deine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.