Powerfood-Granola

Ich stehe ja ganz gerne in der Küche, aber es soll halt immer schnell gehen. Trotzdem möchte ich gesund und lecker essen und deshalb bin ich eine große Freundin von guter Vorbereitung und Vorratshaltung. Kein Wunder also, das mein Granola-Glas quasi niemals leer wird. Nicht, weil es mir nicht schmeckt.- Im Gegenteil. Es wird SOFORT wieder aufgefüllt, sobald Leerstand droht.

 

Und das Tolle dabei: Es wird immer ein wenig anders, je nachdem was da ist oder worauf ich Lust habe. Dieses Mal kamen die Goji-Beeren mit dazu, die ein Schattendasein in einer dunklen Ecke des Vorratsschrankes fristeten und nun ans Tageslicht kamen. Nüsse sind ein absolutes Muß für den Knusper-Chrunch und Kokoschips für das Sommerfeeling.

Am Liebsten mag ich es mit einer Menge Früchten der Saison. Ein richtiger Powerstart in den Tag ist das, mit jeder Menge gesunder Vitamine, Fette, Mineralien und Ballaststoffen. Wenn ich einen Kuchen backe, nutze ich die Gelegenheit und gebe anschließend gleich ein Blech mit meiner Granola-Mischung hinein. Dann wird das quasi nebenbei erledigt. Regelmäßiges Umrühren nicht vergessen, damit es gleichmäßig bräunt und die Trockenfrüchte erst danach untermischen,- die verbrennen sonst. Jetzt gut auskühlen lassen, bevor es luftdicht verpackt wird, dann bleibt es lange knusprig!

Das Beste daran: Du bestimmst, was alles hinein kommt. Und auch wieviel Zucker es sein darf. Ich habe dieses mal Reissirup und Koksöl verwendet, in der Hoffnung, dass es zu „Klumpenbildung“ kommt. Hat leider nicht so wirklich geklappt : )

Was ist eure Lieblings-Granola-Mischung? Seid ihr eher der Nuss-Typ? Und was könnt ihr gar nicht leiden?

Eure Billa

(Visited 131 times, 1 visits today)

1 Kommentar

  1. cookingCatrin 11. August 2017 at 8:47

    Bei uns gibt´´´ es im Moment auch oft Granola. So praktisch und auch sehr gut. Deines hier sieht einfach super aus, vor allem das Salz find ich so lecker im Gronola. Das muss ich auf jeden Fall probieren.

    Lasse dir liebe Grüße da,
    Catrin von http://www.cookingcatrin.at/

    Antwort

Deine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.