Kokos-Milchreis mit Minzpesto

Immer nur Porridge zum Frühstück, ist selbst mir manchmal langweilig. Wenn es soweit ist, gibt es als Alternative im Sommer Kokosjoghurt mit selbstgemachtem Granola und Früchten… Oder so wie heute, mal etwas mit Reis. Aber nicht irgendeinem Reis,-sondern Kokos-Milchreis, mit Aprikosen, mit Beeren, und… mit einem superleckeren Topping aus Mandeln und Minze.

Toppings, also etwas, was man oben drauf gibt, sind für mich wie das Häubchen Sahne auf dem Kuchen, das Tüpfelchen auf dem i. Für den süßen Milchreis habe ich mir die Kombination aus karamellisierten Mandeln und Minze überlegt, mit etwas Zitronensaft und Agavendicksaft abgerundet.

 

Richtig lecker, egal ob als Frühstück, oder als Dessert! Die Aprikosen habe ich noch 10 Minuten in Wasser gedünstet, damit sie etwas weicher werden. Sie waren zwar aromatisch, aber eben ein bisschen hart. Nach dem Dünsten waren sie perfekt.

Wenn ihr den Milchreis schon am Vorabend zubereiten wollt, dann ersetzt die Kokosmilch am Besten komplett durch die Pflanzenmilch. Den erkaltete Kokosmilch ist nicht mehr so cremig (zumindest war es bei meiner der Fall).

Mit was esst ihr euren Milchreis am Liebsten? Seid ihr die Zimt-Zucker-Fraktion, oder mögt ihr ihn lieber mit Kirschen… oder mit geraspelten Äpfeln und Zartbitterschokolade geschichtet? Oder, oder…

 

Eure Billa

(Visited 152 times, 2 visits today)

1 Kommentar

  1. Yna 16. September 2017 at 10:19

    Hallo Billa,
    ich gebe zu, ich bin die Zucker-Zimt-Fraktion 🙂 Aber einen Versuch wäre es ja wert, mal was anderes auszuprobieren. Allerdings muss ich zugeben, dass mir das zu lange dauern würde – da wäre ich doch längst verhungert 😉
    Lieben Gruß, Yna

    Antwort

Deine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.