Milchreis mit Mandelchrunch & Beerengrütze

Dauergrau seit 3 Monaten, gefühlt zumindest. Auch wenn die letzen Tage die Sonne sich das ein oder andere Mal (kurz) hat blicken lassen. Also her mit dem Soulfood, das die vor sich hin jammernde Seele tröstet.

Milchreis kann das, denn Milchreis ist Kindheit, den Moment genießen und Leben im Jetzt. Und die cremige Beerengrütze kann das auch, besonders wenn sie mit knusprig-süßem Mandelchrunch kombiniert wird.

Zwischendurch ruft der Körper nach knackigem Salat, saftigen Orangen und frisch gemixten Smoothies,- nach allem, was nach farbenfrohen Vitaminen aussieht. Bekommt er, auch wenn der Frühling dadurch nicht schneller kommt, aber dann ist es wenigstens innen schon ein wenig grün : )

Ich werde jetzt schon einen kleinen vorgezogenen Frühjahrsputz starten. So ähnlich, wie Anette es von Blick7 vorgeschlagen hat, zumindest was Punkt 1 angeht. Das habe ich letztes Jahr auch schon so gemacht, nur leider kam ich nicht ganz durch,- der Keller blieb übrig. Also fange ich dieses Jahr mit dem Keller zuerst an, aber im Moment übe ich mich noch in Prokratination… ich nenne es mentale Vorbereitung : )

Und bis dahin lass ich mir meinen Milchreis schmecken!

Seid ihr auch schon gedanklich oder tatsächlich beim Frühjahrsputz?

Es grüsst die Billa

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

(Visited 154 times, 1 visits today)

2 Kommentare

  1. Annette [blick7] 22. Januar 2018 at 12:05

    Ahhh, wie witzig! Ich bin schon fast durch mit dem Arbeitszimmer. Der Keller ist aber auch fies! Da braucht es viiiiel Milchreis hinterher. Sieht himmlisch aus. Fast himbeerblau 😉

    Antwort
    1. Billa 22. Januar 2018 at 14:11

      Ich bin immer noch in der gedanklichen Umsetzung,- aber bald…. sehr bald. Heute wird endlich der Gefrierschrank abgetaut und dann muss der Keller daran glauben.. mit oder ohne Milchreis : )

      Es grüßt die Billa

      Antwort

Deine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.